• 08026 - 30 900 47
  • shop@hf-mediadigital.de
  • 08026 - 30 900 47
  • shop@hf-mediadigital.de

HoverCam U800 Dokumentenkamera

875,36 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 7-14 Tag(e)

Beschreibung

Die HoverCam U800, ist die erste Dokumentenkamera mit Farb-Touchdisplay, welche das Kamerabild anzeigt.
Damit ist diese Dokumentenkamera ideal für Rednerpulte geeignet, da sich der Vortragende nicht mehr zur Projektion umdrehen muss und das Originalobjekt genau positionieren kann.


Die U800 verfügt über einen 50Hz-Filter und mehrsprachiger Menüführung. Mit der HoverCam U800, können brilliante Bilder und Videos ohne PC und ohne Monitor aufgenommen und gespeichert werden. Die mitgelieferte 8 GB-MicroSD-Karte nimmt mehrere tausend Bilder auf, die zu Vorbereitungszwecken mit der U800 erstellt werden können. Der Platz reicht auch für einige Stunden HD-Videos, die direkt gespeichert werden können.


Über den USB 3-Anschluss der Kamera und der FLEX11- Software können Sie Bilder und Videos direkt auf dem PC aufnehmen. Bei Anschluss an einem USB2-Port wird das Video-Format MPEG verwendet. Mit dem Touch-Display sind alle Funktionen der Dokumentenkamera erreichbar. Diese Dokumentenkamera ist dadurch hervorragend zur Verwendung im Unterricht (oder Präsentation) auch ohne PC geeignet.

Der neue Photon-Imageprozessor steuert direkt das Linsensystem und somit auch den Fokus. Eine manuelle Fokuseistellung ist nicht mehr nötig.
Natürlich kann die HoverCam U800 Dokumentenkamera auch als Skype- oder Internet-Kamera verwendet werden.

Die mitgelieferte deutschsprachige HoverCam Flex11-Software stellt eine Vielzahl von Funktionen sowie eine Whiteboard-Software und Galeriedatenbank für die Speicherung der Bilder und Videos zur Verfügung.
Ein deutsches Benutzerhandbuch ist kostenlos per Download erhältlich.

Die HoverCam U800 ist eine 8 Megapixel-CMOS Kamera, die für Unterricht und Präsentation neu entwickelt wurde. Der hochauflösende Kamerachip und ein neuentwickelter Imageprozessor wurde mit einem 5-teiligen Mikrolinsensystem gekoppelt.
Die gesamte Kameraelektronik und das Mikrolinsensystem ist somit auf einem Chip im Kamerakopf platziert.
Latenzzeiten, die ein Nachziehen der Kamera verursachen, werden somit von der integrierten Elektronik verhindert. Eine sehr schnelle und exakte Bildfolge ist dadurch möglich. Der kleine Kamerachip kann optimal gegen elektronische Einstreuungen abgeschirmt werden. Die hochempfindliche CMOS-Kamera erreicht damit nochmals bessere Rausch- und Helligkeitswerte.

Zurück zu Home